il Caffè – Die Reise des Eigenmietwertes

In der Sonntagszeitung il Caffè aus dem Tessin gaben unsere Hypothekenspeziallisten von MoneyPark ein Interview mit Szenarien, Auswirkungen und Rechenbeispiele für die Abschaffung des Eigenmietwertes in der Schweiz. Artikel: Vantaggi fiscali, risparmi e rincari senza l’imposta sulla prima casa (IT)

Das Ende des Eigenmietwertes wird nicht ohne Folgen bleiben. Doch Marco Chiesa, Präsident des Tessiner Vermieterverbandes, freut sich bereits über das Ende dieser 1934 als «föderaler Krisenbeitrag» eingeführten Steuer. Es sollte nur vorübergehend sein, «aber es wurde nie abgebrochen». Jetzt sehen die Aussichten für die Abschaffung «gut» aus.

Laut einer Analyse von MoneyPark, einem landesweit tätigen Unternehmen für Hypothekenberatung und -vermittlung mit Niederlassungen in Lugano und Minusio, werden die Auswirkungen dieser Reform vielfältig sein. So wird es zum Beispiel zu einem moderaten Anstieg der Immobilienpreise kommen. Durch den Wegfall des Mietwertes wird der Kauf einer Erstwohnung in Zukunft attraktiver. Und das ist noch nicht alles. Kurzfristig, so die Analysten von MoneyPark, werden viele Instandhaltungs- und Renovierungsarbeiten in Angriff genommen werden, um in den Genuss der Absetzbarkeit der Kosten zu kommen. Was dem Handwerk und dem Baugewerbe helfen wird. Für MoneyPark, sollte auch die Verschuldung der Haushalte damit sinken. Und genau zu diesem letzten Aspekt hat MoneyPark versucht, die Situation von drei verschiedenen Familien zu vertiefen (siehe unten).

Offen bleibt jedoch die Frage nach den Steuereinnahmen, die «Familienhaushaltsneutral» sein sollen, da ein Einnahmeverlust von mindestens 700 Millionen für den Bund erwartet wird.

Wenn also auf der einen Seite die Reform von den Grundbesitzern erwartet wird, zeigt sich der Mieterverband (MV) besorgt. Nach einer Schätzung der UBS würde die Revision der Vermögensbesteuerung die Steuerlast der Eigentümer um 1,44 Milliarden «erleichtern». Einnahmen, die von der Eidgenössischen Steuerverwaltung niedriger geschätzt werden. Ein Rabatt – so argumentiert der Mieterverband – wäre ein einseitiges Privileg. Es handelt sich um provisorische Berechnungen, um die Details des Vorschlags der Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Ständerats, die eine Reform erarbeiten muss, «die keine Ungleichheiten zwischen Mietern und Eigentümern schafft» und keine Probleme für den Bundeshaushalt verursacht.

Der Weg des Parlaments ist dennoch vorgezeichnet: Der alte Mietwert – das fiktive Einkommen, das dem entspricht, was man bei einer Vermietung der Immobilie bekommen würde – wird verschwinden. Sie entspricht heute 60-70% des Marktwertes der Mieten. Von diesem Einkommen werden dann die Bundes- und Kantonssteuern berechnet und die Hypothekarzinsen und Unterhaltskosten abgezogen.

Clemente Mazzetta, il Caffè
(Übersetzung Urs Unber)

Ratgeber

Das 1 x 1 der Hypotheken

Presseartikel

IL Caffè – Die «rent to buy»-Formel und ihr Debüt auf dem Markt

Ratgeber

Direkte und indirekte Amortisation

Presseartikel

Ticino Business – Hypothekenvergleich über 100 Finanzierungspartner

Ratgeber

Mit dem Baukredit zum Traumhaus

Ratgeber

Swiss Wealth View: Corona Crash – Stunde null

Ratgeber

Swiss Wealth View: Ausblick 2020 – Is the sky the limit?

Presseartikel

il Caffè – Fokus Immobilien (IT)

Ratgeber

Säule 3a im Überblick

Ratgeber

Swiss Wealth View – Handelssanktionen prägen die Märkte

Presseartikel

Ticino Business – Hypothek: die optimale Erweiterung (IT)

Ratgeber

Was muss ich bei der Hypothek im Alter beachten?

Presseartikel

laRegione – Finanzierung von Renditeobjekten

Presseartikel

laRegione – Tipps für die Verlängerung Ihrer Hypothek

Presseartikel

il Caffè – Es ist besser, das Haus zu kaufen als es zu mieten (IT)

Presseartikel

Citywire Magazin – BAD OMENS? – Ausblick 2019

Ratgeber

Swiss Wealth View – Ausblick 2019

Presseartikel

laRegione – Kein Eigenmietwert, moderate Preissteigerung (IT)

Presseartikel

il Caffè – Die Reise des Eigenmietwertes

Presseartikel

il Caffè – Hauskauf erst ab 44 Jahren (IT)

Swiss Wealth Protection GmbH
Aegeristrasse 27
6300 Zug
+41 41 712 21 00

Auf Karte anzeigen

info@ipoteca.ch


Ratgeber

Presse

Swiss Wealth Protection GmbH
via Pasquale Lucchini 5
6900 Lugano
+41 91 922 00 49

Auf Karte anzeigen 

info@ipoteca.ch

Swiss Wealth Protection GmbH
via San Gottardo 80a
6648 Minusio
+41 91 922 00 49

Auf Karte anzeigen

info@ipoteca.ch

Swiss Wealth Protection ist FINMA unterstellt, SRO- und BOVV-Mitglied VQF – einer offiziell anerkannten Selbstregulierungsorganisation nach Geldwäschereigesetz und einer Branchenorganisation für die Vermögensverwaltung mit offiziell anerkannten Verhaltensregeln (Standesregeln) für Vermögensverwalter.

Datenschutz

Copyright 2021
by Swiss Wealth Protection GmbH